Skitourenklassiker am Tegernsee

Gegen 9 Uhr erreichen wir die Talstation der Hirschberglifte in Point. Von hier trennen uns noch knapp 900 Höhenmeter vom Gipfel des Hirschbergs.

Als die teilweise recht steilen Skipisten überwunden sind, geht es erstmal etwas flacher durch die Gründ…

… bis es schließlich über einen kurzen steileren Hang hinauf zur Rauheckalm geht.

Über einen kurzen Verbindungsgrat erreichen wir schließlich den Schlusshang zum Vorgipfel – dem eigentlichen „Skigipfel“ – des Hirschbergs.

Hier geht es nochmal etwas steiler in Kehren hinauf…

…bis wir schließlich den Vorgipfel erreichen.

Da wir noch Zeit haben, gehen wir über einen flachen Rücken noch hinüber zum seltener begangenen Hauptgipfel.

Am Gipfel sind wir komplett alleine, machen etwas Brotzeit und genießen den Blick hinunter zum Tegernsee.

Wir fellen ab und machen uns bereit für die Abfahrt.

Am Gipfelhang ist der Schnee noch recht locker und noch nicht ganz so eingefahren wie beim Rest der Abfahrt. Wir fahren den Hang einzeln nacheinander ab.

Weiter geht es einzeln über die Hänge des Hauptgipfels zurück zur Rauheckalm.

Hier folgt noch ein kurzer etwas steilerer Hang den wir wieder einzeln befahren…

… bevor es durch die Gründ und schließlich über Skipisten zurück zum Ausgangspunkt geht.